Krümmel mal wieder

Im stillstehenden Atomkraftwerk Krümmel hat es erneut einen Defekt gegeben.
„Eine von vier Nebenkühlwasserpumpen ließ sich nicht einschalten“, wie Betreiber Vattenfall Europe mitteilte. Grund sei ein Fehler in einem Leistungsschalter gewesen. Mit der Kühlwasserpumpe wird unter anderem die Kühlung sicherheitstechnisch wichtiger Komponenten gewährleistet. Beim derzeitigen Stillstand des AKW wird für die Kühlung der Anlage nur eine der vier gleichartigen Pumpen benötigt. Der Schalter wurde laut Vattenfall ausgetauscht, die Pumpe ist wieder verfügbar. Nach Angaben des für Atomaufsicht zuständigen Kieler Justizministeriums informierte der Betreibe fristgerecht über das meldepflichtige Ereignis der Kategorie „N” (Normal).

Quelle: bild.de http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=13694090.html